Verzichten wir aber darauf, unsere Fotos und Dokumente in der Cloud zu speichern und kümmern uns um das Backup unserer Daten jeweils lokal , können wir mit den kostenlosen 5 GB durchaus auskommen. Dafür müssen wir aber selbst etwas tun. Denn mit ein klein wenig Aufräumen schrumpfen wir unseren Platzbedarf schnell unter die Gratis-Grenze und verzichten dankend auf ein kostenpflichtiges Upgrade.

Sieht man einmal von dem Sonderfall iCloud-Fotomediathek ab. Fotostream , den automatische Abgleich von bis zu Bildern, zieht Apple uns nicht vom Speicherplatz ab. Es lohnt sich also nicht, Fotostream abzuschalten, um iCloud zu entlasten. Fotostream belegt jedoch unter Umständen mehrere Gigabyte Speicher auf dem iPhone oder iPad , da diese die Bilder lokal speichern.

Simpler Trick: iPhone-Speicher voll? So machen Sie blitzschnell Platz frei

Die iCloud-Fotomediathek hingegen geht den umgekehrten Weg: Originale werden in der Cloud gespeichert, auf den angeschlossenen Geräten landen niedrigere Auflösungen. Diese nehmen jedoch so wenig Platz weg, dass Apple deren Platzbedarf nicht einmal anzeigt.


  • iPhone-Speicher voll, obwohl nichts auf dem Gerät ist? Das hilft.
  • iphone 7 Plus alte sms lesen.
  • handy überwachung durch arbeitgeber.
  • Einfach iPhone Speicherplatz erweitern!?
  • iphone 6 hacken siri.

Auch iTunes in the Cloud geht nicht vom Speicherplatz ab. Apple erlaubt es, gekaufte Videos, Bücher, Apps oder Musik jederzeit wieder erneut herunter zu laden. Das hat jedoch nichts mit unserem iCloud-Speicher zu tun. Dies haben wir in diesem Tipp beschrieben. In den iCloud-Einstellungen auf dem iPhone, iPad und auch am Mac können wir genau sehen, was wie viel Speicherplatz verbraucht.

„Andere“-Dateien auf dem iPhone und iPad löschen - so geht's

Dort sehen wir, welche Anwendungen und Datentypen wie viel Speicher belegen. E-Mails können wir nur direkt in Mail aufräumen. Gerade für Nutzer, die gerne ihre komplette Mail-Geschichte in einem iCloud-Mailarchiv aufbewahren, kann es sich an dieser Stelle lohnen, die Archive lokal statt in der Cloud abzulegen: Dafür wählen wir in Mail das entsprechende Postfach aus der Seitenleiste aus und wählen per Rechtsklick den Befehl "Postfach exportieren" und bestimmen, wo das Archiv abgelegt werden soll.

Kleiner Tipp: Garageband Dokumente und Ordner, die schnell weit über ein GB Speicherplatz belegen, lassen sich nur löschen, wenn das Programm Garageband auch auf dem Rechner installiert ist.

Hat man es irgendwann mal gelöscht, ist die Löschoption deaktiviert. Um die Daten trotzdem los zu werden, muss man Garageband erneut herunterladen, installieren und dann kann man löschen. Wichtig: nach der Installation keine Updates, Instrumente und ähnliches laden, sonst kann man wieder von vorn anfangen. Vorsicht: Daten aus einer dieser Apps lassen sich nur komplett löschen.

Dort sind alle Dokumente sortiert nach Programm sichtbar, die auf iCloud Platz belegen. Tipp: Mac aufräumen mit CleanMyMac.

So kann man iPhone Speicher „Dokumente und Daten“ löschen

Diese können wir hier komplett löschen, beispielsweise, wenn eines der gesicherten Geräte längst verkauft ist. Auch wenn wir unser iPhone zwischendurch neu eingerichtet haben, legt iCloud ein neues Backup an und behält das alte.


  • handyortung kostenlos ohne bestätigungs sms.
  • injustice iphone hack deutsch!
  • iPad: Datenmüll löschen und Speicherplatz frei machen - PC Magazin.
  • überwachungskamera software download.
  • Wechsel von Android zu iOS: So geht’s.

Alle unsere Aufnahmen werden in den Standardeinstellungen in das iCloud-Backup gesichert — zusätzlich zum Fotostream. Wenn wir das Backup für Aufnahmen ausschalten, werden alleine dadurch schnell mehrere Gigabyte frei. Darunter befindet sich die gesuchte Option "Speicher verwalten". Tippen Sie für mehr Informationen darauf. Und wenn man nicht aufpasst, dann nimmt man das Handy aus der Tasche, um einen Moment mit der Kamera festzuhalten, und kaum drückt man auf den Auslöser, vermeldet das Smartphone lediglich, dass nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist.

Hier wird angezeigt, wie viel Speicherplatz noch auf dem iPhone verfügbar ist.

Damit überschreitet er auch den freien Speicher von knapp neun Gigabyte, der noch auf dem Testgerät vorhanden ist. Nun können zwei Dinge passieren: Entweder wird sich das iPhone sofort melden und Bescheid geben, dass nicht genügend Speicherplatz auf dem Gerät zur Verfügung steht. Das war es schon. Gehen Sie nun zurück in die Einstellungen und kontrollieren Sie, ob sich am verfügbaren Speicher etwas verändert hat. Das iPhone zaubert den zusätzlichen Speicherplatz nicht aus dem Nichts.

iPhone-Meldung: Nicht genügend Speicherplatz

Benutzt man Apps wie Facebook, Spotify, oder Musical.